Selbständigkeit und Sicherheit

Auch im Alter wollen Menschen respektierte und eigenverantwortliche Mitglieder unserer Gemeinschaft sein. Mit allen persönlichen Freiheiten. Mit hoher Selbständigkeit. Und der Gewissheit, stets gut versorgt zu sein.

Das Dr. Wilhelm von PETZ HAUS bietet den perfekten Rahmen für diese Bedürfnisse. Es ermöglicht älteren Menschen und auch jüngeren Menschen mit Handicap, ein sorgenfreies und erfülltes Leben zu führen. Eigenverantwortlich, selbstständig und selbstbestimmt. Aber auch mit allem Komfort und aller Unterstützung, die Sie benötigen.

Das Dr. Wilhelm von PETZ HAUS bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten zur gemeinsamen Freizeitgestaltung im Haus.

Gesellige Runden in der Cafeteria erfreuen sich großer Beliebtheit.

Auch in der Wohnung sind die Bewohner bestens durch die Mitarbeiter*innen der Diakonie versorgt.

Die Mitarbeiter*innen der Diakonie kümmern sich liebevoll um die Bewohner.

Die Bibliothek des Hauses bietet eine große Auswahl an unterschiedlichster Lektüre,ergänzt durch die regelmäßigen Treffen der Literatur- und Erzählwerkstatt.

Betreuung und Pflege durch die Diakonie sind umfassend sichergestellt.

Beste Betreuung ganz nach Ihren Bedürfnissen

Das Dr. Wilhelm von PETZ HAUS ist ganz und gar darauf ausgerichtet, dass Sie Ihren Lebensabend frei und selbstbestimmt genießen können. Über den Umfang der Betreuung bestimmen allein Sie. Wir bieten Ihnen alle Möglichkeiten – Sie haben die Wahl. Im Dr. Wilhelm von PETZ HAUS stehen Ihnen erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zentralen Diakoniestation im Dekanat Altdorf bei Bedarf zu jeder Tages- und Nachtzeit an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung.

Dadurch ist sichergestellt, dass Ihnen im Notfall sofort geholfen wird. Und damit Sie bei uns beruhigt in die Zukunft blicken können, sichern wir Ihnen optimale Versorgung auch im Falle der Pflegebedürftigkeit zu. Die Mitarbeiter der Diakonie kümmern sich liebevoll und fachgerecht um Sie bis hin zu Pflegegrad 5 und bei Bedarf rund um die Uhr in Ihrer eigenen Wohnung.

Förderung durch die EU

Das Vorhaben wird durch die EU unterstützt.

Vorhaben nach EU-MLUL-Forst-RLMB III Vorbeugung von Waldschäden
VorhabensbeschreibungAufgrund der Förderung durch ELER kann in den vorbeugenden Waldbrandschutz in unseren Wald in Frauendorf (OSL) investiert werden. Es wird ein Waldbrandschutzweg auf einer Länge von 697 m instandgesetzt.  
Geschäftszeichen208321000013
Durchführungszeitzaumvon 29.06.2021.bis 31.10.2021

Weitere Informationen unter:

www.eler.brandenburg.de oder ec.europa.eu/agriculture/index_de.htm

Kontakt

Broschüre